Der Unterricht als Schwerpunkt unserer Arbeit

Die leistungs- und kindorientierte Grundschule hat die Aufgabe und den Anspruch alle Kinder entsprechend ihren individuellen Entwicklungs- und Lernvoraussetzungen zu fordern und zu fördern. 
Nach der vierjährigen Grundschulzeit sollen die Kinder altersgemäß:

Ziele

  • Fließend und sinnerfassend lesen können
  • Sich mündlich und schriftlich zusammenhängend äußern
  • Regeln und Gesetzmäßigkeiten der Schriftsprache begreifen 
  • Sprache als kommunikatives Mittel richtig und angemessen verwenden 
  • Die vier Grundrechenarten in mündlicher und schriftlicher Form beherrschen
  • Lösungsverfahren erkennen, aneignen und übertragen
  • Arbeitstechniken lernen, beherrschen und anwenden
  • Beim Lösen von Aufgaben Ausdauer, Zielstrebigkeit, Fantasie, Genauigkeit und Sorgfalt entwickeln 
  • Ihr Gedächtnis schulen
  • Bei der Zusammenarbeit mit anderen Kindern hilfsbereit und rücksichtsvoll sein

Um diese Ziele zu erreichen werden im Unterricht vielfältige Methoden und organisatorische Formen zur Differenzierung angewandt:

Methoden

  • Werkstattunterricht
  • Frontalunterricht
  • Einzelarbeit
  • Partnerarbeit
  • Gruppenarbeit
  • Projektunterricht
  • Freiarbeit
  • Fächerübergreifender Unterricht
  • Fächerverbindender Unterricht

Fortbildung & Ausstattung

Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule nehmen regelmäßig an  Fortbildungsveranstaltungen teil, um neue Erfahrungen und Anregungen in den Unterricht einzubringen.

Dazu zählt auch die immer stärkere Einbindung der Arbeit mit dem Computer in die verschiedenen Phasen des Unterrichts. Die Ausstattung des Computerkabinettes erfolgte im Rahmen der "Medienoffensive Schule des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, MEDIOS-EFRE II Förderung der Computerausstattung mit EU-Mitteln aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung".